Arbeitsgruppe 2 - Neuere Forschung

  • Die Bilanz des arktischen Sommers

    Neuere Forschung: Auf fünf Millionen Quadratkilometer ist die Fläche des Arktis-Eises in diesem Sommer geschrumpft – der viertniedrigste Wert, der je gemessen wurde. Nun erholt sich das Meereis, im März könnte es wieder 13 Millionen Quadratkilometer einnehmen.

    Aus Rostock Nick Reimer [mehr...]
  • 2,5 Grad plus im Winter: Russland wird zum Opfer

    BildNeuere Forschung: Das Land der Superlative ist auch bei der Erderwärmung "Spitze". Das Zwei-Grad-Limit ist im russischen Winter längst überschritten. Ein Bericht listet 545 Extremwetter im vergangenen Jahr auf, Tendenz stark steigend. Und dann ist da auch noch das Problem mit dem Permafrost.

    Aus St. Petersburg Angelina Davydova [mehr...]
  • Wo der Klimawandel am meisten schmerzt

    FotoNeuere Forschung: Künftig werden Regionen auf dem afrikanischen Kontinent unter mehreren Folgen des Klimawandels gleichzeitig zu leiden haben. Eine Studie hat drei Gebiete südlich der Sahara ausgemacht, in denen ungünstige Faktoren zusammentreffen. Die Regionen sollten schon jetzt mit Gegenmaßnahmen beginnen.

    Aus Berlin Peter Jopke [mehr...]
  • Skifahren künftig dann im April

    BildNeuere Forschung: Der Deutsche Wetterdienst sieht den Trend zur globalen Erwärmung ungebrochen. Das wird auch die Touristik stark verändern. Die bisherige Skisaison war nur dank massiver Beschneiung möglich. Die aber heizt den Klimawandel weiter an.

    Aus Berlin Nick Reimer [mehr...]